Dies ist eine Anerkennung für unsere Sprachprofile und die vielseitigen Austauschprogramme.

 

1. Stunde   07:35 bis 08:20 Uhr
2. Stunde   08:20 bis 09:05 Uhr
3. Stunde   09:25 bis 10:10 Uhr
4. Stunde   10:10 bis 10:55 Uhr
5. Stunde   11:15 bis 12:00 Uhr
6. Stunde   12:00 bis 12:45 Uhr
7. Stunde   13:25 bis 14:10 Uhr
8. Stunde   14:10 bis 14:55 Uhr 

 

Die nur für den Sportunterricht der Oberstufe eingeplanten Doppelstunden der 9./10 sowie 11./12. Stunde beginnen um 15:00 bzw. 16:30 Uhr.

Die Cafeteria im Hauptgebäude und der Kiosk im Foyer der Sport- und Schwimmhalle haben in allen 20-minütigen Pausen geöffnet. In der 40-minütigen Mittagspause wird von Dienstag bis Donnertag warmes Mittagessen angeboten.

Hier finden Sie unsere Hausordnung.

Fehlermeldung

 

Unsere Mittagsversorgung ist zur Zeit ausgesetzt. Die Cafeteria und der Kiosk im Schwimmbadfoyer bieten täglich frisch belegte Brötchen und andere Snacks an. Außerdem besteht die Möglichkeit, im Obergeschoss kostenlos kohlensäurehaltiges Trinkwasser zu zapfen.

Bei uns erhält jede Schülerin und jeder Schüler einen Zugang zur Online-Arbeitsumgebung iServ. Dort kann per Internet von zu Hause und in der Schule auf Unterrichtsmaterial, den Vertretungsplan oder die eigene E-Mail-Adresse zugegriffen werden.

Orchester, Bigband, Chor-AG, DELFRom-AG, Plattdeutsch, Garten-AG, Terrarien-AG, Technik-AG, Chemie, Jugend trainiert für Olympia, Schulsanitätsdienst, Schach, Schulladen, Presseteam, Helpsty-AG (soziale Projekte), Bibliotheks-AG u. a. 

Wir sind Mitglied des Bildungsverbund Schule-Beruf. Dies ist eine Initiative des Landkreises, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Berufswahl auf regionaler Ebene zwischen Wirtschaft, Schulen, Eltern und Politik abzustimmen und zu unterstützen. Weitere Informationen über den Bildungsverbund lesen Sie hier.

Alle zwei Jahre bieten wir eine große Informationsmesse "Abi – Was nun?" und berufsbezogene Vorträge für unsere Schülerinnen und Schüler an.

Wir betreiben unseren Schulladen als eigene Schülerfirma.

Dies ist ein Exzellenzlabel für mehrsprachige europäische und internationale Kompetenz. Schülerinnen und Schüler, die sehr gute Kenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen, bilinguale Sachfachkompetenz und internationale Handlungsfähigkeit nachweisen, erwerben an unserer Schule das Exzellenzlabel CertiLingua – eine Eintrittskarte zu einer internationalen Ausbildung. Nähere Informationen finden Sie in unserer Präsentation im pdf-Format.

Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund als eine Form der sprachlichen Erstintegration die Teilnahme an einer international anerkannten Sprachprüfung an. Wir besitzen die Qualifikation, diese Prüfung des "Deut­schen Sprach­di­ploms der Kul­tus­mi­nis­ter­kon­fe­renz" vorzubereiten und abzunehmen.

Unser Angebot umfasst die folgenden Sprachen:

Wir unterstützen die Teilnahme an angesehenen Sprachwettbewerben:

Ab Jahrgang 8 bieten wir den Fachunterricht in Geschichte wahlweise auf Englisch an. Dieser bilinguale Unterricht kann auch in der Oberstufe fortgesetzt und mit einer englischsprachigen Abiturprüfung im Fach Geschichte abgeschlossen werden.

  • England, Cornwall
  • Frankreich, Charente-Maritime
  • Polen, Górowo Iławeckie
  • Ungarn, Budapest
  • Spanien

Mit Erasmus+ (bislang Comenius-Projekt) setzen wir unser seit 2007 erfolgreich betriebenes EU-Projekt mit Partnerschulen in England, Finnland, Italien, Kroatien und Spanien fort.

Wir bieten Förderunterricht bei Lese- und Rechtschreibschwäche und Förderunterricht „Deutsch als Zweitsprache“ an – als besonderes Angebot für Kinder, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Des Weiteren fördern wir Fünftklässler und Sechstklässler in den Fächern Mathematik und Englisch.

Ein besonderes Förderprogramm besteht mit den Schwerpunkten Mathematik und Sprachen. Innerhalb der Sprachen unterstützen wir mit Vorbereitungstrainings die oben genannten Sprachwettbewerbe.

Wir beteiligen uns als Projektschule an der Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts. Bei den Niedersächsischen Schulversuchen MABIKOM und LEMAMOP waren wir eine der Schulen, an denen unter wissenschaftlicher Beteiligung der TU Darmstadt neue Unterrichtskonzepte entwickelt und erprobt wurden. Die Ergebnisse haben einen wichtigen Einfluss auf die Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts landesweit.

Hier finden Sie auf den Seiten des Niedersächsischen Bildungsservers weitere Informationen.

Im Rahmen des Programms zur Verbesserung der Unterrichtsqualität an niedersächsischen Schulen lernen unsere Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 systematisch das selbstständige und eigenverantwortliche Lernen. 

Wir bilden Referendarinnen und Referendare aus. In den Ausbildungs-Fächern des Studienseminars Verden für das Lehramt an Gymnasien absolvieren regelmäßig knapp zehn Referendare und Referendarinnen ihren Vorbereitungsdienst.

Wir haben mit der "Helpsty-AG" schuleigene Hilfsprojekte zur Unterstützung von Kinderheimen und Schulen in Entwicklungsländern.

Wir tragen das offizielle Label "Schule ohne Rassismus ­– Schule mit Courage".